13.05.2011

Geschlechtervorstellungen und Geschlechterrealitäten der Pastafari

Hurra, nachdem ich einige Freewareprogramme ausprobiert hatte, habe ich nun doch noch eins gefunden, welches die mov-Dateien meines Fotoapparates so konvertiert hat, dass die Tonspur nicht allzusehr von der Bildspur abweicht. Hier das Ergebnis







Kurz vor Schluss war dann die SD-Card voll, aber das Video von der Fernsehnudelmesse kennt ihr ja.
Während des Vortrages war ich Bruder Spaghettus, danach habe ich das Piratenoutfit abgelegt um klar zu machen, in der Diskussionsrunde bin ich nicht nur der gläubige Pastafari, sondern auch der Religionskritiker Rüdiger Weida. Diskutiert wurde ziemlich viel und ziemlich offen. Deutlich mehr als bei der Vorstellung der vorherigen Religion, wie mir die beiden Dozentinnen sagten. War aber auch nicht sehr verwunderlich, denn das waren die Zeugen Jehovas. Eine Woche später war dann ein Islamverein dran. Sein Vertreter wollte sich schon mal ansehen, wie das bei den Theologen so läuft. Er sitzt vorn rechts neben der Tür. Hätte mich echt mal interessiert, was er sich so gedacht hat. Jedenfalls hat er auch einen Flyer von uns mitgenommen.

Über die hauptsächlichen Themen der Diskussion versuche ich noch eine Zusammenfassung zu machen und reiche die dann nach.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen