29.01.2012

Fernsehtipp der Woche:
Außenseiter Spitzenreiter














Mi. 01.02. 2012     MDR     21:15 Uhr
Do. 02.02.2012     MDR     10.15 Uhr

Nein, das ist nicht meine neue Freundin. :(
Fernsehgucker aus dem Sendebereich des MDR, RBB oder NDR, für die sie längst ein Begriff ist, werden Madeleine Wehle gleich erkannt haben. Nun, als das neue Gesicht von "Außenseiter Spitzenreiter", der am längsten laufenden Unterhaltungssendung im Deutschen Fernsehen, ist sie drauf und dran, sich Kultstatus zu erarbeiten.

Verdient hätte sie es. So locker, wie nicht nur Madeleine sondern das ganze Team drauf war, so professionell und doch mit einer Stimmung wie sie das Bild oben schon ahnen lässt, haben wir noch keinen Dreh erlebt. Es war ein Tag, der uns von vorn bis hinten Spaß gemacht hat.

Das Wetter war ziemlich mies, als die Leute vor unserer Tür standen. Da hatten sie die erste große Leistung, unser abgelegenes Grundstück hier in der Uckermark zu finden, schon hinter sich. Glücklicherweise ging es schnell ins Wohnzimmer. Wir beschnupperten uns kurz und quatschen dann munter drauf los. Das Pastafaritum ist ja so eine ergreifende, und sich in ihren klaren, wissenschaftlichen Aussagen schnell erschließende Religion, da fiel es überhaupt nicht schwer, das Wichtigste rüber zu bringen.

Die Zeit verflog schnell und wir mussten uns langsam auf die Nudelmesse in Berlin vorbereiten. Viel gibts da nicht zu tun, alles was wir brauchen, ist in einer Holztruhe gelagert, die nur ins Auto muss. Nur eins war noch zu erledigen, die Spaghetti, die es bei uns zur Messe statt Hostien gibt, zu kochen.
Ich war großzügig und obwohl in meiner Küche das Kochen reine Männersache ist, durfte Madeleine doch mit rein. Es mussten schließlich für unsere inzwischen hungrigen Mäuler Schmalzstullen geschmiert und dafür erst mal Brot geschnitten werden. :) Neben Tipps zum richtigen und energiesparenden Kochen von Pasta gabs dabei von mir noch ein paar "ernsthafte" Bemerkungen zu Entstehung und Sinn unseres einzigartigen Glaubens.

Dann gings auf ins Ristorante "Mona Lisa", unserem Berliner Stammquartier (Hier gleich mal ein Dankeschön an den Wirt für die immer unwahrscheinlich freundliche und entgegenkommende Bedienung). Unsere Truppe war bei der kurzfristigen Einladung nicht sonderlich groß, die Stimmung aber weiter riesig. Wir sind sicher, da kann der Bericht über uns in "Außenseiter Spitzenreiter" einfach nicht schlecht sein. Wir freuen uns schon darauf.

Für alle die, die den MDR nicht empfangen können, gibts übrigens den 

Hier schon mal ein paar Bilder von der Messe, zwar nur auf Handycamniveau, aber doch einigermaßen erkennbar.


 








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen