21.01.2013

Panasonic Service-Center PSC SERKO GmbH

Nachtrag zu
PSC SERKO GmbH Panasonic Service-Center - Ein Trauerspiel in vielen Akten

Die gute Nachricht zu erst: Ich habe meine Lumix FZ 150 wieder. Genau zwei Monate, nachdem ich sie an das obige Service-Center geschickt hatte. Sogar repariert. Das Display ist erneuert und das Staubkorn vom Sensor entfernt. Dafür sind zwei andere deutlich sichtbar im Objektiv, jedoch noch so am Rand, dass sie nicht stören. Eigentlich wäre das aber wohl schon ein Grund zu reklamieren.

Außer der bereits bemängelten ansatzweisen Entschuldigung per Mail gab es keine weitere. Neben Kamera und Rechnung war kein weiteres Anschreiben im Paket.
Es gab auch nicht den mindesten Preisnachlass oder sonst ein Entgegenkommen dafür, dass ich durch die Schlamperei bei SERKO und später auch in der Werkstatt und bei Panasonic selbst meine Kamera zwei Monate nicht nutzen konnte.

Dafür hatte es die Rechnung in sich. Die Höhe war ja schon klar, aber nicht das Zahlungsziel: 5 Tage. Das noch nicht etwa nach Eingang des Päckchens mit der Kamera bei mir, sondern ab Rechnungsdatum. Dadurch bin ich heute schon in Verzug.
Eigentlich sollte ich nun wohl auch zwei Monate warten, bis ich begleiche oder erst mal reklamieren.

Ich tue es nicht, ich werde bezahlen.

Ganz einfach, weil ich nichts mehr mit Panasonic zu tun haben möchte. Die Kameras sind gut, aber es gibt immer auch welche auf ählichem Level.
Tschüß, Panasonic, diesen Kunden bist du los. Danke aber, dass du mir diesen Abschied leicht gemacht hast, indem du mir mit deinem Motto ein Lächeln ins Gesicht zaubertest:

Panasonic Service-Center - immer in guten Händen.  :)

Nachtrag

In Werkstätten kann immer mal was schief gehen. Was mich so fassungslos gemacht hat, war deshalb nicht diese Tatsache selbst, sondern vor allem die Art und Weise der Reaktion, als ich mich beschwerte. Vor allem hätte ich erwartet, nun würde die Kamera sofort repariert und es würde eine ernsthafte Entschuldigung geben.

Letztere kam nun doch noch in Form eine Päckchens mit Panasonic - Goodies. Darunter auch eine gute 16GB SDHC Speicherkarte. Auch ein Begleitschreiben mit ansprechender Entschuldigung und der Zusicherung der internen Klärung und entsprechender Schlussfolgerungen war dabei.
Es ist schon erstaunlich, wie solche Aufmerksamkeiten wirken. Ich bin schon fast wieder versöhnt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen