02.04.2013

Richtigstellung















Wir wurden aufgefordert, unseren Artikel vom 01.04.2013 richtig zu stellen.


Richtig ist, die deutschen Großkirchen versuchen gesetzliche Regelungen zu erhalten oder zu schaffen, die die gesamte Bevölkerung unseres Landes zwingen oder zwingen sollen, sich nach kirchlichen Vorstellungen zu verhalten.


Falsch ist, dass die deutschen Großkirchen die Abschaffung der Zeitumstellung gefordert haben. Insbesondere haben weder Prälat Wendelin Knoch noch Ladesbischof Ulrich Fischer die ihnen in unserem Artikel zugeschriebenen Aussagen getätigt. Bei diesen handelte es sich leidiglich um einen Aprilscherz.


Wir entschuldigen uns bei allen Lesern, die dadurch eventuell von uns dazu gebracht wurden, diese Kirchen doch sympathisch und nützlich zu finden.




Kommentare:

  1. Im Ernst?!

    In deutschen Kirchen wird zum Lachen in den Keller - verzeihung - in die Katakomben gegangen.

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, nicht so ganz.

    Die Aufforderung zur Richtigstellung kam nicht von den Kirchen. Als Pastafari verpflichtet mich mein Glauben ja zu besonders ethisch korrektem Verhalten. Mein eigenes Gewissen, ganz sicher inspiriert von Ihm, hat mich dazu aufgefordert.

    Weshalb aber deine Erkenntnis nicht grundsätzlich falsch sein muss. ;)

    AntwortenLöschen