24.10.2013

Pastafarianische Kasualien

Kasualien sind kirchliche Handlungen zu bedeutenden persönlichen Ereignissen. Gewöhnlich zählt man dazu Taufe, Konfirmation/Firmung, Trauung und Beerdigung.

Natürlich brauchen auch wir dazu unsere Riten. Oder können wir uns die Beerdigung schenken? Leben Pastafari ewig? Zumindest ist bisher noch kein Fall bekannt geworden, wo einer gestorben wäre. :)

Von der Trauung habe ich erst neulich berichtet. Den Bericht von der Taufe werden viele schon vergessen oder noch gar nicht gesehen haben. Erfreulicherweise kommen  ja immer noch reichlich neue Gläubige in den Schoß unserer Mutter Kirche. Deshalb hänge ich den gleich noch mal unten dran.

Bei uns hat die Taufe natürlich keinerlei Rechtsfolgen und erlischt automatisch mit Erreichen des 14. Lebensjahres. Was meint ihr, brauchen wir dann doch noch eine Zeremonie für diese Altersklasse, in der die Bootsjungen und Schiffsmägde zu mannbaren Piraten erhoben werden und gleichzeitig ihre Verbundenheit mit IHM bezeugen? Wenn ja, wie soll das ungefähr aussehen, wie soll es heißen und, vor allem, gibt es irgendwo schon Bedarf?










Die Eltern bringen ihr Kind in das Zimmer. Gefolgt vom Piratenpaten und den übrigen Piraten. Der Nudler (Priester) begrüßt sie bereits in der Tür. Er bittet alle einzutreten und gemeinsam den pastigen Akt zu feiern.
Gespräch mit Eltern und Paten
Nudler: Liebe Eltern, ihr bringt euer Kind zum Nudeltopf, damit es in die Gemeinschaft der Pastafari und ihres Monsters aufgenommen wird. Welchen Namen habt ihr eurem Kind gegeben?
Eltern.: Mininudel
N.: Was erbittet ihr von der Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters für ihr Kind?
E.: Die Taufe durch Nudelwasser.
N.: Liebe Eltern, ihr erbitten für euer Kind die Nudeltaufe. Damit erklärt ihr euch bereit, euer Kind nach besten Kräften im einzig wissenschaftlichen Glauben zu erziehen. Es soll das Monster und die Piraten lieben lernen, so wie Bobby es gelehrt hat. Seid ihr euch dieser Aufgabe bewußt?
  
E.: Ja.
N.: Mächtiger Piratenpate, die Eltern haben dich gebeten, dieses Kind sowohl in der edlen Kunst des Fechtens als auch in der rohen des Beleidigens zu unterrichten, damit aus ihm ein erfolgreicher Pirat werde. Bist du bereit, ihm dazu immer und alle Zeit einen Säbel zu reichen ?
P.: Ja.
Bezeichnung mit der Anhängselwelle
N.: Mininudel, mit einem freudigen Arrgghh nehmen wir dich in die Gemeinschaft der Piraten auf. In ihrem Namen bezeichne ich Dich mit dem Zeichen des nudligen Anhängsels.. Deine Eltern und dein Piratenpate werden nach mir dieses Zeichen des Monsters auf Deine Stirn zeichnen. (oder nur Nudler?)
Der Nudler zeichnet dem Kind mit dem Daumen eine Welle auf die Stirn. Danach die Eltern und der Piratenpate.
Schriftlesung und Fürbitten
Es folgt eine Lesung aus dem Evangelium des FSM. . Es folgen die Fürbitten. Jeder Pirat wünscht Mininudel was. (So in Art der Feen bei Dornröschen. Lasst euch schon mal was einfallen) Jeder Wunsch wird mit Arrgghh beendet. Darauf antworten alle anderen: „Oh Monster, lass Nudeln regnen“ worauf der Nudler ein paar in die Luft wirft.
Absage an das Böse
Das Nudelwasser wird nun geweiht.
N.: Liebe Eltern und Piraten. Durch die Macht des Monsters empfängt Mininudel nun im Akt der Taufe neues Leben aus dem Nudelwasser und seinem Salz. Ihr aber sollt das Kind unter SEINEN Anhängseln wachsen lassen, damit es die Pasta voll in sich aufnehme, stark, selbstbewusst und selbstständig werde und so ewigen Schutz gegen falsche Götzen und ihre pastalosen Propheten erhalte.. Wenn ihr bereit seit, dieses zu tun, ihm Schutz zu gewähren vor den Anhängern des völkermordenden Wüstengötzen, vor den Eiferern des Latschenträgers, und den Fanatikern des Kameltreibers, wenn ihr also bereit seid, dem Bösen zu widersagen, um in der Freiheit der Piraten euch täglich neu zu beweisen und an allem zu zweifeln, so antwortet mir jetzt: Ich widersage.
A.: Ich widersage.
Glaubensbekenntnis
Lasst uns nun gemeinsam Bekenntnis ablegen.
Taufe
Der Nudler bittet nun Eltern und Paten mit dem Kind zum Nudeltopf.
N.: Wollen Sie, dass Mininudel im Zweifel der Kirche des Fliegenden Spaghetti Monsters, den wir eben hier bekannt haben, die Taufe empfängt? E.: Ja (wir wollen es).
Mininudel wird drei mal mit einer kleinen Kelle Nudelwasser begossen. Dabei sagt der Nudler: Im Namen der Pasta /Im Namen der Soße, Im Namen der Fleischbällchen
Salbung mit Olivenöl
Der Nudler salbt das Kind mit Olivenöl.
N.: Unser Fliegendes Spaghetti Monster hat dich von der Unwissenheit befreit, hat dir Erkenntnis und Zweifel an absoluten Wahrheiten verliehen und dich so auf den Weg zum starken, selbstbestimmten Leben geführt.
ES salbt dich mit Olivenöl, damit die Dogmen an dir abgleiten wie Wasser, damit du mit uns Piraten zu denen gehörst, die ständig das Neue suchen und sich jeder Herausforderung stellen. Jetzt und hier und immer. A.: RAmen.
Der Sabberlatz (bestickt mit Namenszug Mininudel)
wird umgebunden.
N.: Mininudel, du bist nun Pastafari und Pirat geworden, Der Sabberlatz ist Zeichen dessen, dass du alles Unverdauliche, alles Unglaubwürdige, alles Unbelegte ausspeien mögest und dir immer selbst suchen sollst, was dir bekommt. A.: RAmen.
Der Piratensäbel
N.: Empfange nun als vollwertiges und gleichberechtigtes Mitglied unserer Mannschaft den Säbel des Piraten. Willkommen an Bord.
A: RAmen
Lasset uns nun gemeinsam unser göttliches Monster anrufen.
Monster Unser,,,,,,
Pr. Nun lasset uns speisen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen