17.03.2016

Das Wort zum Freitag - Das Monster und die Wissenschaft





Der Siegeszug des Pastafaritums ist unaufhaltsam. Kein Wunder, wenn er nun auch an Universtitäten Thema wird. Ich habe mich jedenfalls nicht gewundert, als ich Post aus Finnland bekam: 
My name is Hanna, I am a MA student in University of Turku, Finland. I major in Study of Religion and Sociology, and I am currently writing my thesis on the Church of the Flying Spaghetti Monster. I am writing to you because I am in need of information. I wonder if you could help me?

Klar konnte ich da helfen und habe so auch gleich das Wort zum Freitag für heute. :)

Die Fragen kamen in englisch, antworten durfte ich aber in deutsch. Monster sei Dank.
Church of the Flying Spaghetti Monster in Europe

Germany

First, if you'd be so kind as to provive a bit of background information:
Name: Rüdiger Weida aka Bruder Spaghettus
Age: 65
Position: Vorsitzender der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V.
In unserer Kirche gibt es nur auf Vereinsebene eine Hirarchie (Vorsitzender, Stellvertreter, Schatzmeister) Sonst sind wir alle nur Brüder und Schwestern. 

Optional: When did you first come to know about Pastafarianism? When did you become involved with the movement? Would you say you identify as Pastafarian?

Ich habe im Herbst 2005 einen Artikel im Magazin “Spiegel” gelesen, war sofort erfasst und habe die Gemeinde Uckermark (Landkreis) gegründet.  Später wurde aus der gemeinsam mit den Gemeinden Barnim und Berlin im September 2006 der “Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Berlin-Brandenburg e.V.  Seit 2011 sind wir anerkannte gemeinnützige Körperschaft. 

2012 haben wir uns deutschlandweit geöffnet und sind seither die “Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V.”

Auf der Fahrerlaubnis bin ich schon lange mit Piratenkappe, gerade führt der Verein einen Prozess, um das auch in Ausweisen zu dürfen.  Die trage ich immer in der Öffentlichkeit und identifiziere mich als Pastafari. 
Einen weiteren Prozess führen wir, um gleichberechtigt mit den Kirchen am Stadtrand von Templin für unsere Nudelmesse ankündigen zu dürfen. Die führen wir jeden Freitag 10 Uhr in der ersten pastafarianischen Kirche weltweit in Templin durch. 

Wir haben seit 2013 bereits fünf Paare getraut. Die Hochzeiten fanden jedesmal im Piratenoutfit, zweimal sogar auf fahrenden Schiffen statt. Videos davon und von anderen Aktionen gibt es auf https://www.youtube.com/user/BruderSpaghettus

Einmal im Jahr machen wir ein größeres Treffen, mehrmals im Jahr kleine. Allerdings sind wir nur etwas über 200 Mitglieder, weshalb die längst nicht so groß sind wie z.B. In Italien. 
Mit den Italienern verbindet uns eine besondere Freundschaft. Wir besuchen uns gegenseitig und lernen voneinander. 

Please answer the following questions freely, there are no limits on length of your response. Don’t worry about going off topic, more information is better than less. At the end you can also add your comments, ideas or other thoughts! If any of the questions is not relevant to you or you do not want to reply for any other reason, you can skip those questions. You may answer in English or German.
Section I – General information
1. Could you provide a short description or a timeline 
Das habe ich schon oben mit beantwortet. Ergänzen möchte ich noch, dass wir seit 2008 Mitglied der Giordano Bruno Stiftung sind. Das ist eine der wichtigsten atheistisch – humanistischen Organisationen in Deutschland. Wir arbeiten aber auch eng mit anderen, ja, mit der ganzen säkularen Szene in Deutschland zusammen. 

Wir verstehen uns nicht als Kirche, also religiös, sondern als Weltanschauungsgemeinschaft. Wir wollen für, nicht gegen etwas sein und sehen uns ganz und gar nicht nur als Religionsparodie, sondern als eine Gemeinschaft mit einem echten Angebot: Den “8 am liebsten wäre mirs” und dem evolutionären Humanismus, wie ihn die Giordano Bruno Stiftung vertritt. 
Aber natürlich macht es uns auch riesigen Spaß, religiöse Sitten und Bräuche satirisch aufzubereiten. :)

2.  How many people would you say are actively involved in the CFSM in Germany? 
Als eingetragener Verein haben wir eine eigene Rechtspersönlichkeit und klare Mitgliedschaft. Gegenwärtig sind das etwas über 200. Aber es gibt natürlich viel mehr Pastafari in Deutschland und wir haben eine große Unterstützerszene. Unsere Facebookseite hat bald 8000 Anhänger und in unserer Facebookgruppe sind über 2000. Das hilft sehr, wenn wir z.B. Geld für unsere Rechtsstreitigkeiten sammeln. Alleine vom Mitgliedsbeitrag könnten wir das nicht. 

3. What is the structure of the German CFSM community like? 
Bei uns gibt es keine Priester, Bischöfe oder Kardinäle. Es gibt nur den zentralen Verein und örtliche Gemeinden, die sich immer wieder mal neu bilden oder wegfallen. Die meisten regelmäßigen Treffen finden in Berlin statt. Dort reisen oft auch Pastafari aus anderen Bundesländern, bis Bayern, an. Dort, in Bayern, haben wir die meisten Mitglieder je Bundesland. 

Wir machen jedes Jahr eine Nudeltour, fahren also dorthin, wo jemand Nudelmessen haben möchte und halten die. Das ist die zweite Möglichkeit der Kontaktbildung. 

Die dritte sind Veranstaltungen von säkularen Organisationen, zu denen wir regelmäßig eingeladen werden. Das geht von Bayern bis Hamburg, von Dresden bis Berlin. 


4. What do these communities do? You can list all kinds of activities you can think of. Some examples might be:
  • Updating a blog/website/Facebook group
  • Having regular gatherings, events
  • Producing pamphlets and other material
Seit 2005 gibt es den Blog “Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters”. Regelmäßig wird dort donnerstags das “Wort zum  Freitag” (analog dem “Wort zum Sonntag” der Großkirchen) veröffentlicht. http://fsm-uckermark.blogspot.de/
Seit  2011 gibt es auch noch eine Website. Auch dort wird regelmäßig das Wort zum Freitag veröffentlicht, Veranstaltungen angekündigt, Propaganda zum Download oder Flyer und Aufkleber zum kostenlosen Versand angeboten und unsere Pastafari - CD verkauft. 
Das ist eine CD mit eigenen Festags- und Feierliedern für Pastafari, die wir selbst veröffentlicht haben.    
http://pastafari.eu/index.php?kategorie=13&bestellen=true

Weiter haben wir eine Facebookseite 
https://www.facebook.com/Kirche-des-Fliegenden-Spaghettimonsters-188194241683/

und eine Facebookgruppe 
https://www.facebook.com/groups/fsmdeutschland/

Etwa alle 6 – 8 Wochen treffen wir uns zu Nudelmessen in Berlin,  einmal im Jahr im September gibt es ein Treffen irgendwo in Deutschland, wo sich jemand findet, der es organisiert.
Tradition ist die jährliche Aktion auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin, auf dem wir neben Fleischbällchen auch die pastafariansische WeinAchtsGeschichte verteilen. Weinachten kommt nämlich von Wein achten. http://pastafari.eu/Propaganda/weihnachten.pdf

In Templin werden wir in den Ethikunterricht an Schulen eingeladen, was wir dann auch immer wahrnehmen. 

Wir führen Hochzeiten und Taufen durch.
Weitere Aktionen gibt es je nach aktuellem Anlass. 

5. Why do they do what they do? What kind of goals does the CFSM in Germany have?
Wir möchten ein weltanschauliches Angebot für alle die bieten, die Gemeinschaft ohne Unterwerfung unter Götter suchen. Dabei setzen wir auf eigene Werte wie sie aus den 8 Am Liebsten Wäre Mirs abzuleiten sind. Weiter setzen wir auf den evolutionären Humanismus der Giordano Bruno Stiftung, dessen 10 Angebote wir leicht verändert übernommen haben. 
Wir sind für die Gleichberechtigung der Weltanschauungen. Die ist in Deutschland nicht gegeben, da Religionsgemeinschaften besondere Privilegien haben. Wir kämpfen darum, diese zum Teil auch zu bekommen. Dabei ist uns klar, dass es wirkliche Gleichberechtigung nur geben kann, wenn niemand mehr Privilegien hat. Wir kämpfen also um unsere, um sie letztlich abzuschaffen.

6. What has the public response been like in Germany? Have you received any media attention? Has it been positive or negative? Who usually pays attention to you?
Wir sind regelmäßig in den Medien, Presse, Rundfunk und Fernsehen. Das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.  Ursprünglich war das Echo eher ablehnend. Das hat sich seit etwa drei bis vier Jahren langsam geändert, nachdem wohl erkannt wurde, was wir alles machen. Inzwischen ist das Echo fast nur positiv. 

7. Would you say that Danish Pastafarians are also active internationally? Do you have connections to Pastafarians in neighbouring countries for example? Any cooperation?
Bisher habe ich von internationalen Aktivitäten der dänischen Kirche noch nichts gehört. Wahrscheinlich ist sie noch etwas jung. 

Wir haben, auch durch die Mitgliedschaft im Rat der Europäischen Kirchen des FSM lockere Kontakte nach Polen, in die Türkei, nach Frankreich, Belgien und in die Niederlande und ganz ausgezeichnete Kontakte nach Italien. Gemeinsam haben wir die PastAchse Roma – Berlin gegründet. Wir haben unsere Kirche in Templin nach dem verstorbenen italienischen Papst Al Zarkawi benannt. Dazu war eine italienische Delegation hier. Wir waren dann zum Jahrestreffen der Italiener und fahren auch dieses Jahr wieder hin. Es sind persönliche und institutionelle Freundschaften entstanden. 

8. What kind of relations do you have with other religious, non-religious, secular or Atheist groups both in Germany and abroad? Any cooperation, any tensions or arguments? Have you stepped on anyone’s toes?
Mit religiösen Gruppen haben wir keine Kontakte. 
Wir sind als Verein und ich selbst als Person Mitglied einer säkularen Organisation, der Giordano Bruno Stiftung, arbeiten aber auch mit anderen Säkularen wie dem IBKA, dem Bund für Geistesfreiheit, dem Düsseldorfer Aufklärungsdienst und dem Ketzerstammtisch Münster  zusammen und haben schon auf ihren Veranstaltungen Nudelmessen gehalten. 

9. Are there several Pastafarian communities in Germany or only one? Are there any tensions or strife among German Pastafarians, or do you mostly agree on stuff?
Zuerst gab es die “Erste Vereinigte Kirche des FSM in Deutschland”. Die hat eine Website und ein Forum betrieben, das sehr wichtig für die ersten Schritte des Pastafaritums in Deutschland war. 
Das Forum ist inzwischen eingestellt und die Website wird kaum aktualisiert.  Sie ist inzwischen bedeutungslos geworden. Es gibt immer wieder  einmal kleinere  lokale Gruppen,  die aber keine eigenen Rechtspersönlichkeiten sind und kaum wahrgenommen werden. 
Section II – Reflection 


Section II – Reflection 
1. Why do you personally think the CFSM is as popular as it is? What kind of reasons could you see for people to be interested in it and to become involved? You can answer this question both in general and with regards to Germany in particular. You can also tell your own motivations if you’d like.

Das FSM ist populär, weil die verschiedensten Aktionen seiner Anhänger es immer populärer machen.  Dabei zeigt sich, dass das Pastafaritum den Zeitgeist trifft. In der westlichen Welt nehmen die Menschen Religion immer weniger ernst, da kommen wir gerade richtig, um das zu beschleunigen.

Manche Aktionen, wie die Zulassung zur Hochzeit der Neuseeländer, unsere Nudelmessenhinweisschilder in Deutschland und Meldungen über Kopfbedeckungen auf Ausweisen schaffen das sogar international. 

2. Do you think there are differences between the CFSM communities in Europe and, for example, in the United Stated? What about different European nations? Is the German community somehow different from others? Why / why not?

Ja, es gibt klare Unterschiede. Besonders zwischen Europa und den USA. Während hier das Pastafaritum hauptsächlich als Religionskritik verstanden wird, geht es in den USA wohl mehr um den Spaß. Allenfalls werden besondere religiöse Auswüchse kritisiert, aber nie Religion an sich. 

Aber auch in Europa gibt es Unterschiede. Das liegt zu Teil an den jeweiligen Protagonisten, zum Teil an der Gesetzgebung. Aber wir arbeiten im “Rat der pastafarianischen Kirchen Europas” zusammen, informieren uns und tauschen uns aus, auch über Europa hinaus. Die Neuseeländer werden z.B. unsere deutsche Hochzeitszeremonie übernehmen. 

Die deutsche Kirche hat noch besondere Unterschiede, was, z.B. bei der Eintstellung zum Nudelsieb als Kopfbedeckung, auch mit am Alter liegt. Wir lehnen das völlig ab. Wir sollen laut Evangelium Piraten sein, keine Geschirrständer. Anders können wir auch die Erderwärmung nicht stoppen. 

Der wesentlichste Unterschied besteht aber wohl darin, dass wir uns nicht als Religion, sondern als Weltanschauung sehen. Das macht meines Wissens keine andere Kirche weltweit. 

Ein weiterer Unterschied ist, dass wir, ebenfalls als erste weltweit, eine tatsächliche Kirche (als Gebäude) geweiht haben. Inzwischen haben auch die Niederlande eine. 

3. CFSM is often associated with Atheism. Many argue that it is, essentially, an Atheist joke or a variant of Atheism. What are your thoughts on the relationship between CFSM and Atheism? Are they really one and the same?
Als Pastafari sind wir verpflichtet, an allem zu zweifeln, auch an der Existenz unseres geliebten Monsters. Wenn aber ein so klar beschriebener und wissenschaftlich einleuchtender Gott nicht existiert, dann alle anderen erst recht nicht. 

So ist jeder Pastafari automatisch auch Atheist.

4. What should I have asked?

Was, wenn die Leute anfangen, dass FSM ernst zu nehmen und es eine richtige Religion wird?

Die Gefahr ist sehr gering. Alle Kirchen, die sich bisher gezeigt haben, gehen diesen Weg nicht. Da der Ursprung genau bekannt ist, sehe ich auch keine Gefahr, dies könnte sich ändern.

Aber selbst wenn, was wäre schlecht an einer Religion, die den Zweifel als höchstes Gut sieht, auch den Zweifel an seinem Gott, die keine Dogmen anerkennt und die die 8 Am Liebsten Wäre Mirs hat?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen