27.04.2017

Das Wort zum Freitag - Der Luder - Verherrlichungs Kirchtag


Auf dem Kirchentag in Dresden 2011

Die meisten wissen es gar nicht. Der Reformator war ein Luder. Unter dem Namen lebte über 30 Jahre. Ein ziemliches Schimpfwort, das damals noch weitaus stärker war als heute. Ist ja verständlich, wenn einer nicht so heißen möchte, auch wenn es noch so passend war.
Sucht euch was aus, das waren damals übliche Deutungen für Luder: Verlockung, betrügerischer Anschlag, Fallstrick, Hinterhalt, liederliche Lebensführung, der Üppigkeit, dem Wohlleben, schwelgen, schlemmen, verfallenes Lotterleben. Im Luder liegen bedeutet: Sich dem Lotterleben, speziell dem Suff, der Trunkenheit ergeben.

Namensforscher Prof. Udolf meint:
Der Luder, ein Meister der Selbstdarstellung, wählte die hochdeutsche edle Variante seines Namens, um sich nicht der Gefahr auszusetzen, dass jemand anzügliche Bemerkungen über seinen Namen machen könnte.

Ätsch, wir machen sie trotzdem. Aber nicht jetzt und hier, sondern zum Kirchentag Berlin-Wittenberg vom 24. - 28. Mai in Berlin.  Selbstverständlich werden wir auch zu diesem Kirchentag wieder eine Nudelmesse halten. Bisher haben wir das meist in der "Religionsfreien Zone" getan, aber bei diesem Kirchentag scheint es keine zu geben. Dann müssen wir wohl selber ran.

Auf dem Kirchentag in Hamburg 2013
Als besondere Attraktion schwebt uns vor, Luther selbst als Ehrengast einzuladen. Vielleicht können wir ihn sogar überreden, ein paar knackige Sprüche aus seinen Werken zu verlesen, die in der Kirche nicht zu hören und deshalb für die meisten noch unbekannt sind. Da könnte es für den Einen oder die Andere schon schöne Überraschungen geben.

Ort und Zeit haben wir noch nicht festgelegt. Da bauen wir auf eure Unterstützung. Wer hat eine Idee, wie wir die Messe noch ausschmücken können, wer möchte dabei mit machen und, vor allem, wer kennt eine günstige Stelle?

Passsend wäre sicher der Abend der Begegnung direkt nach dem Eröffnungsgottesdienst.
Allerdings haben wir die Anmeldungsfrist für einen eigenen Stand dort verpasst, aber vielleicht klappt es ja noch mit einer Demo? Wir bräuchten nur einen Platz, der weit genug von einer anderen Veranstaltung weg ist, um direkt zu stören, aber nahe genug, um wahrgenommen zu werden.

Kennt jemand so eine Stelle?
Kennt jemand vielleicht eine Veranstaltung anderer Säkularer, bei denen wir uns anschließen könnten?

Her mit euren Ideen und Vorschlägen. Entweder hier in den Kommentaren, auf Facebook oder per mail an 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen