19.07.2018

Das Wort zum Freitag
Feiern wie die Italiener



Ihr könnt mir glauben, die können das richtig gut. Wir waren schon zwei mal mit dabei, und jedesmal ging es voll ab. Vor allem sind es eine Menge Pastafari, die sich da immer treffen. Jede Stadt hat eigene Gruppen mit eigenen Bannern. Es war einfach ein erhebendes Gefühl, mit so vielen Gleichgesinnten nachts eine Demo durch Florenz zu machen, wie auf dem Bild oben. Anschließend gab es noch ein großes Abschlusstreffen in einem Park, gleich neben einem Hostel, das fest in unserer Hand war. Hier das Abschlussfoto.


Aber zwei Tage sind zu wenig für italienische Feiern. In Salerno waren es schon drei. Sogar das Freibier an allen Tagen im Landhotel war in den Teilnehmerkosten eingeschlossen. Außerdem reichlich Programm, von Band bis Kabarett und sogar mit einer deutschen Nudelmesse.


Klarer Höhepunkt war für mich aber, nach der Demo in Salerno, ...






...die Fahrt mit einem Piratenschiff, incl. Bad, im offenen Meer. Das hatte einfach was. 



Nun endlich zum Wichtigsten. Auch dieses Jahr feiern sie wieder, und sie haben für Gäste aus dem Ausland noch Plätze frei gehalten. Das heißt, ihr könnt diesmal noch dabei sein, wenn sie in Anzio, dem Badeort Roms, vom 30. August bist 02. September feiern. Aber lasst euch nicht zu lange Zeit.

Nähere Infos gibt es hier, neben Italienisch auch in Englisch. Falls ihr Schwierigkeiten mit der Anmeldung habt, helfen wir gern weiter.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen