27.07.2018

Das Wort zum Freitag - Wenn einer eine Doku dreht

Bruder Spaghettus, wie er womöglich bald auf der Leinwand zu sehen ist

Seit zwei Jahren zieht ein einzelner Pirat durch die Lande, er hat sich selbst vor langer Zeit eine Mission gegeben, diese nähert sich nun dem Ende.

Mike wohnt in den Niederlanden, er ist Amerikaner, aber schon länger zieht er durch Europa und trifft verschiedene Pastafari.


Immer dabei hat er seine Kamera, mit der er Aufnahmen macht, von vier niederländischen Pastafari, von Niko Alm, anderen, die die Ideale der Pastafari verfolgen und eben auch von unserem Bruder Spaghettus.


Er hat viel Zeit und Geld in dieses Projekt gesteckt, einen Film über Pastafari zu drehen. Zwei Jahre schon ist der mit „I, Pastafari“ beschäftigt und langsam nähert sich die Arbeit einem Ende. Eine grobe Version der Dokumentation steht und doch braucht es immer mehr für einen Film, als einen Mann mit einer Idee.


Mike ist sehr engagiert und als ich ihn persönlich kennen lernen durfte, habe ich einen netten Mann mit einem Plan für sein Projekt kennen gelernt, den ich aber mehr hinter der Kamera, als sonst irgendwo gesehen habe und doch braucht er jetzt die Hilfe der pastafarianischen Gemeinschaft.


Ein solcher Film braucht Lizenzen für Musik und viel wichtiger, einen guten Schnitt und Animationen und Spezialeffekte und diese eine Szene wo der Held (natürlich Pirat) von einer Explosion davon geht ohne zurück zu schauen.* Auch ist ein solcher Film ein kleines Wagnis, das juristisch abgesichert sein sollte, deshalb muss ein Anwalt her.



Mike sucht auf https://igg.me/at/pastafund Unterstützer. Der Finanzierungsplan ist wie immer eng und deshalb hat die Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland Mike 50 Bandanas gespendet, die hier ausnahmsweise auch für Personen erhältlich sind, die nicht Mitglieder sind.


Es wäre natürlich ein starkes Zeichen für die piratischen Traditionen, wenn unsere Bandanas einen großen Beitrag leisten.


Es tut mir ein wenig leid, dass ich euch schon wieder an die Schatztruhe gehe und doch ist es ein tolles Projekt, das jede Unterstützung verdient hat. Also liebe Leute, schnappt euch euer Bandana und lasst Mike ein paar Dublonen da, damit der Film richtig cool wird und wir ihn nächstes Jahr alle zusammen sehen können! Helfen wir Mike seine Mission zu einem erfolgreichen Ende zu bringen!(EE)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen