18.06.2020

Das Wort zum Freitag - Zionistische Christen

ein Gastbeitrag von Bruder Smutje



Das kennt ihr bestimmt auch: "Bücherkisten" im Eingangsbereich von Supermärkten. Bücher, die man nicht behalten will, stellt man rein und nimmt sich mit, was einen interessiert. Tolle Sache - Krimis für die Spannung, Liebesromane fürs Gemüt, und mein Tip: wenns mal etwas Lustiges sein soll - religiöse Traktate. Da habe ich schon einige Perlen gefunden. Zum Beispiel:


"Sexualerziehung für junge Christen" aus den 60er Jahren. Ein echter Brüller!


Bei meinem letzten Stöbern stieß ich auf eine relativ neue Postille: "Brief aus Jerusalem", Ausgabe 4/2019 vom ICEJ (die Online- Ausgabe könnt ihr unter https://issuu.com/icej.deutschland/docs/waj_nr.4_2019_issuu einsehen).


Evangelikale, die sich für ein Großisrael einsetzen. Zionistische Christen! Oh wunderbare Welt der abrahamitischen Religionen. Soweit so lustig.


Beim Durchblättern stieß ich auf einen Artikel "Muslime machen Davidsterne" (aus Nudeln!)


und da blieb mir dann doch der Mund offen stehen. Haben die Evangelikalen die Kraft der Nudel erkannt? Ich schrieb eine E-mail:


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe zionistische Christen,


durch Zufall stieß ich vor kurzem auf ihre Zeitschrift " Wort aus Jerusalem - Ausgabe 4/2019"


Mich, als bekennenden Pastafari, sprach ihr Artikel " ICEJ unterstützt Flüchtlingsarbeit in Deutschland" besonders an.


Gerade wir von der KIRCHE DES FLIEGENDEN SPAGETTIMONSTERS e.V. wissen um die sinnstiftende und heilende Kraft der Nudel.


Aber: ausgerechnet Muslime dazu zu bringen, Nudeln in Form eines Davidstern zu machen - das hat schon was! CHAPEAU!


Das bringt mich natürlich auf die Idee, pastafarische Nudeln machen zu lassen. Auch wir haben religiöse Symbole, die wir gerne in Nudelform sehen würden. Das Monster selbst ist mit seinen vielgewundenen nudeligen Anhängseln wohl zu kompliziert für eine Nudelmatrize, aber der Piratenfisch sollte machbar sein.


Deshalb meine Frage: Was braucht es um die muslimischen Nudelmacher zu überzeugen - Geld? Drogen? Gebete? Geben sie uns Tipps!


In Erwartung einer baldigen Antwort verbleibe ich mit nudligen Grüßen


Pec Boysen aka Bruder Smutje (selbsternannter Leihbischof von Osnabrück)


P.S.: Noch toller wäre es, die Nudeln von evangelikalen Nudelmachern fertigen zu lassen. (gibt es welche?)


Bisher noch keine Antwort!

Keine Kommentare:

Kommentar posten