11.06.2020

Simon Däpp



Simon Däpp war das erste Ehrenmitglied der Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters Deutschland e.V.
Davon, wie es dazu kam, hat sogar Spiegel TV berichtet.

Irgendwie passte er prima zu uns, immer war er lustig, immer gut drauf, immer großzügig.




Weil ihm auch die Stadt gut gefiel, flog er immer öfter von Bern nach Berlin zu unseren Nudelmessen. Ja, er hat sogar, wie auf dem Bild oben, auch mal als Nudler selbst eine gehalten. So haben wir uns immer wieder gesehen und gut kennen gelernt.


Als Simon im Auftrag der EU nach Alicante zog und dort über 10 Jahre wohnte und arbeitete, war es mit der Regelmäßigkeit vorbei. Aber selbst da kam er noch zwei, drei Mal in Berlin vorbei.


Jetzt erreichte uns von seiner Familie eine traurige Mitteilung:

“Liebe Gemeinde, lieber Bruder Spaghettus

ich muss Euch mitteilen, dass ein großer Verehrer von Euch, der Euch auch vor einiger Zeit in Templin besucht hat,

kürzlich in Spanien mit 52 Jahren verstorben ist: Simon Däpp. Am 5. Tag nach Spitaleinlieferung hat sein Herz aufgegeben……”

Die genauen Ursachen sind selbst der Familie bis heute noch nicht bekannt. Sie konnten auch, wegen der Coronasperre, nicht nach Spanien in das Krankenhaus.

Corona scheint nahe liegend.

Sicher ist, seit dem 20.5.2020 ist Simon unterwegs zum Biervulkan, inzwischen bestimmt auch angekommen.


Halte uns Plätze frei, altes Haus, irgendwann folgen wir dir alle.

Bis dahin behalten wir dich als einen tapfer kämpfenden und herzlich feiernden Piraten in bester Erinnerung.



Keine Kommentare:

Kommentar posten